Sie sind hier

The Cisco Project - Update 1

Ich habe Post bekommen!

Vor einigen Tagen kam ein Paket. Darin: Ein Cisco 9971 IP-Telefon, ein Expansion Modul, eine Cisco Videokamera und Kabel-Kleinkram. Die Begeisterung war natürlich riesig! Das Cisco-Telefon sieht schick aus und fühlt sich gut verarbeitet an. 
Wer kein Problem damit hat, sich ein riesiges Office-Fon auf den Schreibtisch zu stellen, kommt hier voll auf seine Kosten. Kosten ist ein gutes Stichwort: gebrauchte Cisco-Phones gibt es schon für kleines Geld (je nachdem welches Modell es denn sein soll...) bei einschlägigen Auktionshäusern.

Bei all der Begeisterung muss natürlich auch irgendwo ein Haken sein: das Telefon tut ohne Konfiguration erstmal gar nichts ausser hübsch leuchten und sich über eben jene fehlende Konfiguration zu beschweren.

Unabhängig davon ob man es mit einer Fritz!Box oder einem Asterisk-Server betreibt, ist die Grundvoraussetzung erstmal ein TFTP-Server - leider gibt es keine Möglichkeit, das Telefon direkt mit Firmware zu füttern. Da ich hier einige Probleme mit permissions hatte, gibt es dazu später im Redmine auch ein Kapitel - mit funktionierender Konfiguration natürlich ;-)

An dieser Stelle eine kleine Vorwarnung: dieses Projekt ist wirklich viel Arbeit. Wirklich.

Für alle Unerschrockenen gehts aber sofort weiter:
Wenn der TFTP steht, ist die nächste - etwas kniffelige - Aufgabe, sich die benötigten Dateien zu suchen. Dazu gehört:
- Die Firmware (Nach Registrierung auf der Cisco Website kostenlos erhältlich)
- Die deutsche Lokalisierungsdatei gd-sip.jar (Bestandteil des Cisco Unified Communications Locale Installers, ebenfalls nach Registrierung kostenlos)
- Die deutschen MFV-Wähltöne g4-tones.xml (Mittlerweile leider kostenpflichtiger Bestandteil eines Partnervertrages bei Cisco oder des Cisco Unified Call Managers bzw. Call Manager Express)

Es bietet sich an, alle gesammelten oder selbstgeschriebenen Dateien gleich auf den TFTP zu packen, dann geht auch nichts vergessen.

Als nächstes sind folgende Konfigurationsdateien zu schreiben (Copypasta und dann auf eigene Bedürfnisse anpassen ist natürlich erlaubt!):
-  SEP<hier-könnte-Ihre-MAC-Adresse-stehen>.cnf.xml
Das ist die Haupt-Konfiguration. Man sollte sich hier viel zeit nehmen die einzelnen Optionen zu verstehen, da diese das Verhalten des Telefons
gravierend beeinflussen. Umfang: je nach gewünschten Features bis über 300 Zeilen!
- DefaultFP.xml 
Die Standard-Feature-Policy. Regelt, welche Features verfügbar sind. Copy-Paste und anpassen. Umfang: ca. 20 Zeilen
- dialplan.xml
Hier werden die erlaubten Wählvorgänge festgelegt, aber auch z.B. wie viel Zeit man nach dem drücken einer Taste hat bis der Wählvorgang startet. 
Empfehlung: den Standardwert von 1s auf 3s umstellen. Ansonsten: Copy & Paste.

Wenn alle Daten da sind, sollte das Telefon zumindest vollständig booten. Checken unter Einstellungen > Administrator - Einstellungen > Status > Statusmeldungen.

So viel also für heute - bis bald und viel Spaß beim basteln!

Andreas